Unser Vitamin ABC: A – K

23.02.2021

In unserer neuen Blogserie lernen Sie alles rund um die essenziellen Vitamine und Spurenelemente, die besonders wichtig für unsere körperliche sowie mentale Gesundheit sind. Seien Sie gespannt interessante Einblicke in die Welt der gesunden Ernährung und Vitamine zu erfahren. Im ersten Teil starten wir mit A-K.

A wie Augen und Abwehrkraft

Der Anführer unter den Mineralstoffen: Das fettlösliche Vitamin A ist wichtig für unsere Haut und Augen. In Form von Retinal ist es Teil des Sehpurpurs in der Netzhaut. Es hilft uns, zwischen hell und dunkel zu unterscheiden. In Form von Retinol finden wir Vitamin A häufig in Hautpflegeprodukten – es fördert die Bildung neue Hautzellen und unterstützt den Kollagenaufbau. Beta-Carotin, die Vorstufe des Vitamins, hilft gegen freie Radikale und unterstützt somit die körperliche Abwehrkraft.

 

Die Vitamin-B-Gruppe

Die B-Vitamine sind eine gesamte Gruppe von wichtigen Regulatoren im Kohlenhydrat-, Fett- und Eiweißstoffwechsel. Sie aktivieren den Stoffwechsel, sind zudem wichtig für die Blutbildung und dienen als Radikalfänger.

 

Vitamin C: Alles für Ihr Immunsystem

Vitamin C ist DAS Vitamin für unser Immunsystem. Es schützt zudem unsere Zellen vor oxidativem Stress und hilft bei Ermüdung und Trägheit. Zudem sorgt es für eine normale Funktion unserer Blutgefäße. Auch für die Gesundheit unserer Psyche spielt das Vitamin C eine große Rolle.

 

Das Sonnenvitamin D

Das Sonnenvitamin D

Ein sonniger Tag wirkt sich auf unser Gemüt aus wie nichts anderes. Das liegt vor allem daran, dass wir den Großteil unseres Bedarfs an Vitamin D durch das Sonnenlicht selbst herstellen. Als Multitalent ist dieses Vitamin an jeglichen Stoffwechselvorgängen beteiligt und übernimmt eine regulatorische Rolle im Immunsystem. Auch für den Aufbau von Knochengewebe und Sexualhormonen ist das Sonnenvitamin zuständig.

 

E wie entzündungshemmend

Das Vitamin E beeinflusst die Freisetzung von Entzündungszellen und wirkt insgesamt entzündungshemmend im Körper. Zudem ist es wichtig für die optimale Entwicklung des Nervensystems und der Skelettmuskulatur. Vor allem bei Gefäßerkrankungen wie Thrombose oder chronischen Entzündungen kann Vitamin E einen positiven Effekt erzielen.

 

G wie gesunde Gelenke

Je älter wir werden, desto wichtiger werden gesunde Gelenke, um mobil und vital zu bleiben. Das passende Nährstoff-Duo besteht hierbei aus Calcium und Vitamin D – diese sind für gesunde Knochen und Gelenke unersetzlich. Vitamin Calcium ist zudem wichtig für die Kollagenbildung, welche zu einer normalen Knochenfunktion beiträgt.

 

Essenzielle Fettsäuren oder auch Vitamin F

Die wichtigsten Fettsäuren sind für unseren Körper die mehrfach ungesättigten Omega-4- und Omega-6-Fettsäuren. Diese finden wir hauptsächlich in pflanzlichen Ölen wie zum Beispiel Walnuss- oder Leinöl. Diese Fettsäuren können Haut, Haare und Nägel stärken und kommen sogar in der Hautpflege häufig zum Einsatz.

 

Vitamin H oder auch Biotin

Biotin – auch Vitamin B7 – ist essenziell für gesunde Haut und glänzende Haare. Es ist am Fett- und Eiweißstoffwechsel beteiligt und kann zum Beispiel bei Haarausfall helfen. Einen Biotin-Mangel ist jedoch sehr selten und ein Risiko besteht meist nur für die Menschen mit angeborener Störung der Biotinverwertung. Sie finden das Vitamin in vielen pflanzlichen Lebensmitteln wie Nüssen, Sojabohnen und ungeschältem Reis.

 

Das kann die Wunderwurzel

I wie Ingwer

Die Wunder-Wurzel: Ingwer überzeugt nicht nur mit ihrem starken Aroma und ihrer Schärfe in Gerichten. Sie ist auch vollgepackt mit zahlreichen Nährstoffen, die Ihren Körper tatkräftig unterstützen. Von Vitamin C über wertvolle B-Vitamine bis hin zu Mineralstoffen wie Magnesium und Eisen finden Sie alles in der kleinen Wurzel.

 

J für das Spurenelement Jod

Jod ist lebenswichtig für unseren Organismus: Vor allem unsere Schilddrüse benötigt dieses Spurenelement, um die Schilddrüsenhormone zu bilden. Diese wiederum kümmern sich um unseren Stoffwechsel. Da unser Körper dieses Spurenelement nicht selbst produzieren kann, müssen wir es zu uns nehmen. Neben Jodsalz finden Sie es zudem in Seefisch wie Lachs oder Brathering.

 

Vitamin K für die Blutgerinnung

Das Vitamin K setzt sich aus zwei Vitaminen zusammen: K1 und K2. Dieses fettlösliche Vitamin ist vor allem für die gesunde Blutgerinnung verantwortlich. Dazu verhindert es Kalkablagerungen in Weichteilen wie unsere Blutgefäße. Es hemmt zudem den Knochenabbau bei Frauen nach den Wechseljahren. Diesen lebenswichtigen Nährstoff finden Sie vor allem in grünen Gemüsesorten wie Blattsalate oder bestimmte Kohlsorten.

In unserem nächsten Blogbeitrag erfahren Sie alles Wichtige über die Buchstaben L – R. Seien Sie gespannt auf den lebenswichtigen Mineralstoff Magnesium, der uns zu einem entspannteren Schlaf verhilft und unsere Leistungsfähigkeit erhöht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

dreizehn − zwei =