Hot-Stone-Massage für Ihr
Wohlbefinden

60 Minuten Auszeit für Körper, Geist und Seele

16.04.2018

Was sind schon 60 Minuten Entspannung von insgesamt 24 Stunden am Tag und einer 7-Tage-Woche? Was wird in diesen 60 Minuten großartig verändert? Jede Menge. In meiner Praxis Valeovia erkläre ich Ihnen ganz genau, wie Sie Beschwerden gezielt lindern können.

Regelmäßige Massagen, die ganz besonders die körperlichen oder seelischen Beschwerden behandeln, können langfristig betrachtet eine Verbesserung erzielen. Als erfahrene Physiotherapeutin weiß ich welche Körperregionen die jeweiligen Beschwerden auslösen können. Wir müssen den Körper als Einheit betrachten. So können zum Beispiel Beschwerden im Nacken- und Brustbereich Verklemmungen von Nerven als Ursache haben und sich schlimmstenfalls auf die Funktionstüchtigkeit von Organen ausüben.

 

Basaltsteine und ein warmes Wasserbad – die Zutaten für eine Hot-Stone-Massage

Während einer Massage ist man tiefenentspannt. Die kreisenden, leicht fließenden Bewegungen, die mit leichtem Druck auf die einzelnen Körperregionen ausgeübt werden, entspannen unsere Muskeln. Das lässt uns den stressigen Alltag vergessen. Die Durchblutung wird angeregt, was die Funktionstüchtigkeit von Leber und Niere erhöhen und den Entschlackungsprozess fördern kann. Das ist vor allem bei der Hot-Stone-Massage der Fall: Verschiedene Temperaturen können müde Muskeln wecken, die Dehnbarkeit des Bindegewebes erhöhen und die Gelenkbeweglichkeit steigern. Diese Art der Massage ist besonders wohltuend. Ich berate Sie gerne zu dieser Massage oder zu vielen weiteren Anwendungen in meiner Praxis in Bremen.

Bildquelle: © coffeekai – Fotolia.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

9 − 2 =